Alles wie gewohnt!?

Wie geht es mir? Mir geht es sehr gut.

Ich habe Arbeit, eine gesunde Familie, gesunde Menschen um mich herum, eine Wohnung und ausreichend zu Essen. Ich fühle mich wohl, auch wenn sich in den vergangenen Wochen vieles für mich und meine Familie verändert hat.

Wir sind es gewohnt gewesen Besuche zu machen, einkaufen zu gehen, in ein Lokal zu gehen, Ausflüge zu machen, uns frei zu bewegen, etc. Gewohnheiten geben uns Schutz, Halt und Struktur. Traditionen zu leben.

Für einige Zeit war das zum Teil nun gar nicht mehr möglich.

Schritt für Schritt wird nun wieder alles hochgefahren. Und doch ist es nicht mehr wie vorher. Es gibt Dinge die uns im Moment vorgegeben sind, die wir so nicht ändern können (ohne dafür bestraft zu werden).

Wir gehen mit Masken in der U-Bahn, dürfen wieder in die Geschäfte und Lokale – mit Maske, machen wieder Ausflüge und Besuche – und das Ganze mit Abstand.

 Fragen tun sich auf:

Was wird anders sein, wenn ich wieder zur Arbeit gehe?

Wie wird das sein, wenn meine Kinder wieder zur Schule und/oder zum Kindergarten gehen?

Und wann wird endlich wieder alles „normal“ – so wie früher sein?

Unsere Gewohnheiten haben sich bzw. wurden verändert, sie sortieren sich neu. Bei manchen weniger, bei anderen mehr. Wir halten an Vergangenem fest. Das gibt uns Sicherheit und Vertrauen. Wir haben sogenannte Sicherheitsinseln geschaffen, bewusst oder unbewusst, auf denen wir uns festhalten, wenn der Sturm der Veränderung weht. Dieses Mal ist der Sturm so heftig, dass kaum ein Stein auf dem anderen bleibt und blieb und jeder etwas von dieser Veränderung spürt, ob er oder sie will oder nicht. Vielen wir sprichwörtlich der Boden unter den Füssen weggezogen.

Wie kann ich mir nun wieder solche Sicherheitsinseln schaffen, wenn mir gefühlt das Wasser bis zum Hals steht?

Mich auf meine Stärken und Erfolgserlebnisse besinnen und überlegen wo und wie ich diese nun sinnvoll einsetzen kann.

Überlegen welche Alltagsrituale und Gewohnheiten noch vorhanden sind und wie diese im „neuen“ Alltag ein- und umgesetzt werden können.

Regeln und selbstgesetzte Vorgaben (Ziele) bieten Anhaltspunkte für die Zeit dieser schnellen Veränderungen.

Akzeptiere nie »Das ist eben so«, sondern versuche, es in deine Richtung zu ändern. (Unbekannt)

Deine Elisabeth

Ein Gedanke zu „Alles wie gewohnt!?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.